Kredit für die Solaranlage – Was beachten?

Kredit für die Solaranlage – Was beachten?

Posted on Juni 17, 2015 by admin in Finanzen, Klima, Technik

Spätestens seit dem atomaren GAU in Japan sind der Ausstieg aus der Atomenergie und damit die Förderung der grünen Energie wieder in aller Munde. Solaranlagen sind beliebte Möglichkeiten, die eigenen Energiekosten zu senken sowie die Umwelt aktiv zu unterstützen. Doch eine Solaranlage ist nicht gerade eine günstige Angelegenheit – da kommen schnell Kosten in Höhe von 20.000 Euro und mehr zusammen. Ein Kredit für die Solaranlage kann da weiterhelfen.

Höhe des Kredites

Wenn Eigenkapital vorhanden ist, das in die Solaranlage investiert werden kann, ist dies natürlich einem Kredit vorzuziehen. Es ist aber beispielsweise im Gegensatz zu Hausfinanzierungen möglich, Solaranlagen zu 100 Prozent zu finanzieren. Das liegt daran, dass die Kunden durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz eine Vergütung für die Einspeisung des erzeugten Stroms erhalten. Dadurch amortisiert sich die Anschaffung der Solaranlage innerhalb weniger Jahre und die Rückzahlung des Kredits ist gesichert.

Den richtigen Solaranlagen Kredit finden

Bevor man sich für ein Kreditinstitut entscheidet, sollte man die Solaranlagen Kredite betrachten. Die Konditionen können sehr stark variieren. Viele Kreditinstitute halten inzwischen spezielle Kreditpakete bereit, mit denen Solaranlagen finanziert werden können. Die Zinssätze sind oft unabhängig von der Bonität. Das hängt damit zusammen, dass die Rückzahlung durch die staatliche Förderung gesichert ist. Oft variiert der Zinssatz jedoch je nachdem, welche Laufzeit gewählt wird.

Wie bei jedem Kredit ist das wichtigste Vergleichskriterium für Solaranlagen Kredite der effektive Zinssatz. Solaranlagen Kredite zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass der Kreditbetrag sehr individuell bestimmt werden kann, sodass exakt die Höhe der Anschaffungskosten aufgenommen werden kann.